VIP-Seminar „Fashion Print 2017“

Das VIP-Seminar „Fashion Print 2017“, organisiert vom Magazin „Fashion Print“, wurde am 14. März 2017 im Teaching Building der SCF Donghua University in Shanghai (China) gehalten.

2017 Fashion Print VIP Seminar

Der Einladung der Gastgeber, Mr. Paul Yuen und Ms. Shiny Gu, sind führende Unternehmen dieses Industriezweiges gefolgt, darunter Hersteller von Druckköpfen und Digitalen Druckmaschinen, Experten aus der chemischen und der Papierindustrie, sowie Wissenschaftler, Forscher und Entwickler aus der Textilindustrie. Sie alle haben an diesem erstmaligen Round-Table-Meeting auf diesem hohen Niveau teilgenommen.

Neben den grundsätzlichen Themen wie Design und Trends, Forschung und Anwendung im Bereich Farbenmanagement oder Digitaldruck im Vergleich zu traditionellem Schablonendruck spielten auch spezifischere Themen wie Druckköpfe für Textilien, Qualitätstinten und die Technologie des Papier-Transferdrucks eine wichtige Rolle. Darüber hinaus haben Vorträge wie zur Situation und zum Zukunftspotential von Single-Pass-Drucktechnik dieser Veranstaltung eine breite Diskussionsplattform gegeben. Das „Grüne Textildruckunternehmen“, welches die Bedeutung von Energieeinsparung und von nachhaltiger Produktion betont, wurde eifrig diskutiert, und verschiedene Lösungsansätze zu dieser Problematik wurden betrachtet.

Der wirtschaftliche Erfolg kann verbessert werden durch die Differenzierung im Bereich der Herstellung und durch das Abdecken aller Marktsegmente der Textildruck-Industrie. Das Bedienen von Nischenmärkten mit ihren besonderen Anforderungen verlangt nach individuellen Lösungen und erfordert kundenspezifische Konzepte.

Das Auditorium war bis zum letzten Platz besetzt, da die stolze Zahl von ca. 500 Teilnehmern der Einladung gefolgt ist. Die Vortragenden durften sich über lebhaftes Interesse an ihren weit reichenden Präsentationen freuen. Auch die Einladung zur Diskussion nach jedem Abschnitt von Vorträgen wurde sehr gut angenommen, und hat die hohe Qualität der Vorträge mit ihren technischen, technologischen und wirtschaftlichen Aspekten zur gegenwärtigen Textildruck-Industrie bestätigt.

2017 Fashion Print VIP Seminar

Als Vertreter von ZIMMER AUSTRIA hat Josef Osl, Verkaufsleiter für Digitalen Textildruck und Verantwortlicher für die COLARIS – Produktpalette, zum Thema „Bedrucken von Spezialtextilien wie Digitaler Handtuch- und Deckendruck“ gesprochen. Osl hat dabei die Anforderungen für den Druck auf Substrate wie Frotteestoffe, PES-Decken und faserbasierte Bodenbeläge aus verschiedensten Fasern und unterschiedlichsten Webarten in den Mittelpunkt gestellt. Darüber hinaus hat er eine kurze Einführung zum Potential im Bereich „Druck auf besondere Materialien“ und „Einsatz von spezifischen Drucktinten und Chemikalien“, inklusive der digitalen Veredelung und der gezielten Beschichtung gegeben, für welche er ein großes Potential in den kommenden Jahren sieht. Man darf davon ausgehen, dass die digitale Beschichtung und die digitale Funktionalisierung die Verarbeitung von Textilien revolutionieren können, gerade so wie es ZIMMER AUSTRIA in den vergangenen Jahren mit anderen Entwicklungen schon gelungen ist. Dazu zählen die erste Rundschablonen-Druckmaschine, die erste Teppich-Druckmaschine und auch die erste digitale Druckmaschine. Alle genannten Meilensteine wurden zuerst von ZIMMER AUSTRIA in die Welt der Textilveredelung eingeführt.